Sophia // Öffentlichkeitsarbeit

Welcher „Illusion“ sollten sich die Menschen öfter hingeben?
Die schönen Dinge des Lebens bewusster wahrnehmen und nicht immer alles so pessimistisch sehen. Sich nicht von Neid, Missgunst und Eifersucht leiten zu lassen, sondern erkennen, wie gut es einem selber im Leben geht, anstatt immer darauf zu schauen, was andere haben. Sich darüber zu freuen, dass man z. B. einen tollen Moment mit Freunden erlebt, den bewusster wahrnimmt und genießen kann. Dass man einfach mal “lebt”!! Augenblicke genießen und sich nicht tausend Gedanken über alles machen. Handeln statt alles bis ins letzte Detail durchzudiskutieren. Da kassiert man vielleicht mal ‚nen blaues Auge aber im Nachhinein kann man auch auf sich selbst stolz sein, dass man endlich mal was gemacht hat.
Welches Bild hast du im Kopf, wenn du an Kunst denkst?
Ich muss etwas Außergewöhnliches sehen, etwas Einzigartiges und Besonderes. Vor allem muss ich das Talent dahinter sehen. Etwas, was ich nicht nachmachen könnte. Etwas Unfassbares, Unglaubliches. Dabei ist es unbedeutend um was für ein Kunstwerk es sich handelt. Ob Gemälde, Skulptur, Installation oder Video.
Was muss bei dir Zuhause immer vorhanden sein?
An den Wänden müssen Fotos von Familie, Freunden und Landschaften, Plakate von Theaterstücken, schöne Bilder, die mir gefallen, hängen. Da ich nichts mehr hasse als kahle Wände Das finde ich langweilig und es passt auch nicht zu mir