Michael Haberkorn

Michael Haberkorn wurde 1947 in Berlin-Moabit geboren und beschreibt sich selbst als zeitlebens Berlin-hospitalisiert. Seine Arbeiten basieren auf über Jahrzehnte beim Wandern und Trekking gefundenen Hölzern, die er seit 2010 zu Kunstwerken vollendet. Die in der Natur gefundenen Stücke behalten ihre Form, werden in einen angemessenen Raum und Rahmen gesetzt und kommen wenn nötig ein wenig in die Maske. Begegnung – Idee – Gestaltung: die Natur liefert ihm die Vorlage – ohne Begegnung keine Idee. Spontane Assoziationen entscheiden übers Aufheben, lassen „Verholztes wieder erwachen“. Seine Arbeiten tragen stark biografische Züge, reflektieren Gegenwart wie Vergangenes, fantasieren über Mögliches und Unmögliches.

www.haberkorn-holz-sei-dank.de

 

Michael Haberkorn was born in 1947 in Berlin-Moabit and describes himself as being „Berlin-hospitalized“ for his whole life. His work is based on woods he’d found while enjoying hiking and trekking trails over decades. 2010 he turned the pieces of wood into artwork. These natural items keep their shape, are put in an appropriate room and context and if necessary enjoy a little workup before being displayed. Encounter – Idea -Presentation: Nature provides a model – without an encounter there’s no idea. Spontaneous associations decide what pieces to keep and let „wooden items awake again“. His work carry strong biographical traits by reflecting present and past and fantasizing about the possible and the impossible.

www.haberkorn-holz-sei-dank.de