Ausschreibung
//
Call for applications

Start

Das ZUKUNFTSVISIONEN2017
Festival für zeitgenössische Kunst
sucht ausstellende Künstler!

Seit 2007 besteht das ZUKUNFTSVISIONEN Festival an der deutsch-polnischen Grenze in Görlitz, welches mit viel Engagement, Kreativität und Mut jedes Jahr von einem ehrenamtlichen Team organisiert wird. Da es den Leerstand bewusst thematisiert, findet es alljährlich in einem leerstehenden Gebäude statt. Es bietet eine Plattform für regionale, überregionale sowie internationale zeitgenössische Kunst. Von der Ausschreibung angesprochen sollen sich nicht nur erfahrene Künstler fühlen, sondern auch jene, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. So versuchen wir, den Besuchern eine vielseitige und qualitativ hochwertige Ausstellung präsentieren zu können. Umrahmt wird die Ausstellung während der Festivalwoche von einem vielseitigen Programm.

Außerdem wollen wir mit den Zukunftsvisionen auf das Potential alter Bauruinen und leerstehender Gebäude aufmerksam machen. Wir haben uns die Schaffung eines Ortes der Begegnung zum Ziel gesetzt. Ein Ort für internationale, multikulturelle sowie vorurteilsfreie Begegnungen.

illusionen.verfallen stellt die Leitidee der ZUKUNFTSVISIONEN2017 dar.

Illusionen als die Wahrnehmung des Nicht-Realen, als die Schaffung von Traumbildern und Wolkenschlössern. Sie können wunderbar sein und auch schrecklich, dann nimmt die Illusion den Charakter einer Wahnvorstellung an. Illusionen können als Schutzschild dienen, als willkommener Rückzugsort, als scheinbar einfache Lösung in einer Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche, in der einfache Lösungen zu einer Seltenheit werden. Gerade in einem geschichtsträchtigen Ort wie Görlitz bieten Illusionen Anlass für die Frage: Was ist noch real, was bereits eine Illusion? Ein Dahinschwelgen und Tagträumen über vergangene Zeiten.

Wenn illusionen.verfallen, kann das beängstigend sein, faszinieren oder schockieren, denn die zugrundeliegende Realität ist nur selten einfach, nie schwarz oder weiß. Licht und Schatten liegen manchmal nah beieinander und die Wirklichkeit ist häufig ambivalenter und vielschichtiger, als du es dir eingestehen willst.
Gleichzeitig ist diese Desillusionierung oft der einzige Weg, die Welt nun mit offenen Augen zu sehen und so endlich bereit zu sein, die Realität mit ausgebreiteten Armen willkommen zu heißen. Erst dadurch wird Veränderung möglich und wir bekommen die großartige Chance, eine neue Welt zu bauen, neue ZUKUNFTSVISIONEN zu schaffen, echter, schrecklicher und fantastischer als je zuvor.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Jeder kann sich bei uns bewerben – sowohl Einzelkünstler als auch Künstlerkollektive oder Künstlergruppen.
Bewerbungen sind in folgenden Sparten erwünscht: Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Bildhauerei, Plastik, Graffiti/Street Art, Installations-, Median- und Aktionskunst.

BEWERBUNG & INHALTE

Bewerbungen erfolgen ausschließlich online über das Bewerbungsformular unter folgendem Link: https://podio.com/webforms/16950781/1139686
Mit der Bewerbung dürfen maximal 5 Werke / Ideenskizzen je Künstler oder Künstlergruppe eingereicht werden.
Ein Werk soll mit jeweils 3 Bildern, Skizzen oder Fotos sowie einer kurzen Beschreibung vorgestellt werden.
Das maximale Dateiformat je Datei beträgt 100 MB.
Zulässige Dateiformate sind: pdf, jpg, mp3, mp4, avi, mov.
Für das Einreichen von Videoarbeiten verwenden Sie bitte das hierfür vorgesehene Feld „Weblink zu Multimediaarbeiten“ im Registrierungsformular. Tragen Sie dort einen Link ein, unter dem das Video angesehen werden kann.

Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte an: bewerbung@zuvi-festival.de.

AUSWAHL

Über die Auswahl der ausstellenden Künstler entscheidet eine Jury bestehend aus fachkundigen Persönlichkeiten aus der Kunst- und Kulturszene.

FRISTEN

Bewerbungszeitraum                                          15.01. – 28.02.2017
Benachrichtigung ausgewählter Künstler                      ab 15.03.2017

AUFWANDSENTSCHÄDIGUNG, UNTERKUNFT & REISEKOSTEN

Es handelt sich bei den Zukunftsvisionen um eine nicht-kommerzielle Ausstellung.
Jedem ausstellenden Künstler bzw. jeder ausstellenden Künstlergruppe wird eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro gezahlt.
Die Übernahme der Reisekosten erfolgt nur nach vorheriger Bestätigung durch die Organisatoren der ZUKUNFTSVISIONEN.
Die ZUKUNFTSVISIONEN können keine Unterbringung während der Auf- und Abbaus bzw. der Festivalwoche gewährleisten, sofern es im Vorfeld nicht anders abgesprochen wird. Gern helfen wir aber bei der Organisation und Vermittlung einer adäquaten Unterkunft.
Auch für die Verpflegung während seines Aufenthalts ist der Künstler/ die Künstlergruppe selbst verantwortlich.

TRANSPORT

Den An- und Abtransport hat der Künstler eigenständig zu organisieren und mit den Organisatoren der Zukunftsvisionen2017 abzustimmen.
Die Kosten für den Transport der Kunstwerke werden von den ZUKUNFTSVISIONEN übernommen. Der Transport erfolgt auf eigenes Risiko des Künstlers.
Für die fachgerechte Verpackung und den Transport hast der Künstler Sorge zu tragen. Für Schäden, die aus falscher oder unsachgemäßer Verpackung oder fehlenden Hinweisen resultieren, übernehmen die ZUKUNFTSVISIONEN/ Second Attempt e.V. keine Haftung.

AUFBAU & ABBAU

Jeder Künstler ist für den Aufbau, die Ausführung seiner Projekte/Kunstwerke und den anschließenden Abbau selbst verantwortlich.
Sollte es von Künstler gewünscht sein, unterstützen wir gern beim Auf- und Abbau der Kunstwerke und Herstellen der Ausstellungsräume. Nach dem Abbau müssen die Räumlichkeiten wieder in ihrem ursprünglichen Zustand verlassen werden, sofern es nicht anders mit dem Hauseigentümer abgestimmt wurde.

BEREITSTELLUNG VON MATERIALIEN UND WERKZEUGEN

Sollte beispielsweise für den Auf- und Abbau oder den Transport in einem nicht ebenerdigen Ausstellungsraum spezielles Werkzeug erforderlich sein, so bitten wir den Künstler, dies bereits bei der Bewerbung anzugeben. Ferner sollte der Künstler dieses Werkzeug nach Rücksprache selbstständig zur Verfügung stellen und – je nach Umfang oder Bedienung – auch selbstständig bedienen können.
Auch zusätzlich benötigte Arbeitsmaterialien, wie z.B. die Bereitstellung von Schrauben, Holzleisten etc. muss vorab abgestimmt werden und ist erst nach schriftlicher Bestätigung seitens der Festivalorganisatoren sichergestellt.
Die bei der Bewerbung abgegebene Auflistung ist nicht verbindlich, sollte aber so genau wie möglich sein.

VERSICHERUNG

Die Ausstellung befindet sich in einem vom öffentlichen Raum abgetrennten Bereich des Gebäudes. Es wird Öffnungszeiten geben, in denen die Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich ist. Während dieser Zeiten werden die Kunstwerke durch das Projektteam beaufsichtigt Nach Ende der Öffnungszeiten wird die Ausstellung für die Besucher geschlossen und das (abendliche) Rahmenprogram in abgetrennten Räumlichkeiten stattfinden.
Die Ausstellung wird in einem leerstehenden Gebäude in Görlitz stattfinden, d.h. die Wände können beispielsweise porös, uneben oder ggf. etwas feucht sein. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Bewerbung.
Details zur Versicherung werden nach Absprachen im Ausstellungsvertrag festgehalten.

VERÖFFENTLICHUNG

Mit der Bewerbung erklärt sich der Künstler/die Künstlergruppe einverstanden, dass bereitgestellte Darstellungen oder Texte von den Organisatoren für Werbezwecke genutzt werden dürfen.

KONTAKT

Bei Fragen oder technischen Problemen wenden Sie sich bitte an: bewerbung@zuvi-festival.de

________________________________________________

The „ZUKUNFTSVISIONEN2017 –
Festival for Contemporary Art“
is looking for artists!

Since 2007 the ZUKUNFTSVISIONEN Festival exists at the German-Polish border in Görlitz, which is organized by a team of volunteers with much commitment, creativity and courage year by year. As it should make aware of abandoned property, it takes place in changing abandoned locations within the city. It offers a platform to regional, national and international artists of contemporary art. The call for applications is addressed not only to well-known artist but also the ones with less experience, who are still at the beginning of their creative career. With this as the basis, we want to offer our guests a diverse exhibition of high quality. During the whole festival week, the exhibition is accompanied by a diverse supporting program.

The festival week of 2017 bears the title illusionen.verfallen.

Illusions as the perception of the unreal, as the creation of visions and dreams. They can be wonderful and frightening, which makes the illusion become a delusion. Illusions can be shields, a welcome safe haven, a seemingly easy solution in times of societal upheavals, when easy solutions become rare. Especially in a historic city like Görlitz illusions are an occasion for the question: What is still real, what became an illusion? An indulgence and daydreaming about bygone times.

The german word “Verfallen” can be understood as being addicted to something as well as ruinous.

When illusionen.verfallen it can be frightening, fascinating and shocking, because reality is rarely easy, never only black or white. Light and shadow adjoin to each other and often the reality is more ambivalent and eclectic than you could imagine.

Simultaneously the disillusionment is often the only way to see the world with open eyes and to be finally ready to welcome reality with open arms. Only this makes changes possible and we get the great chance to build a new world, to create new ZUKUNFTSVISIONEN, more real, more terrible and more fantastic than ever.

TERMS AND CONDITIONS

The call for entries is open to every artist and group of artists.
Possible are applications in the following categories: painting, drawing / sketch, graphic, photography, sculpture, plastic, graffiti / street art, installation, media and action art.

APPLICATION AND CONTENTS

The only way to apply is to fill the following form:
https://podio.com/webforms/16950781/1139686

You are allowed to attach at maximum of 5 pieces of art / idea sketches to your application.
Each piece of work should be presented with a maximum of 3 pictures, sketches or photos plus a short explanation.
The maximum file size is limited to 100 MB per attachment.
Allowed are the following file formats: pdf, jpg, mp3, mp4, avi, mov.
To hand in a video, please use the provided array “Weblink for multimedia works” in the application form and enter the domain.
In case you have any (technical) problem, please contact us via: bewerbung@zuvi-festival.de.

SELECTION

A jury, consisting of art and culture experts, will select this year’s artists.

DEADLINES

Acceptance of applications                  January 15 – February 28 2017
Announcement of selected artists        from March 15, 2017

EXPENSE ALLOWANCE, ACCOMMODATION AND TRAVEL COSTS

ZUKUNFTSVISIONEN is a non-commercial exhibition.
Every artists or every group of artists receives an expense allowance of 50 Euro.
The festival only covers for travel costs after confirmation.
During the festival week as well as during the setup and removal of the exhibition, we do not provide an accommodation.
We will help with the arrangement of adequate places to stay, if requested.
Furthermore, meals will not be provided and artists have to cover for themselves during their stay.

SHIPPING

Every artist is responsible for the setup and removal of his or her chosen pieces of work as well as their presentation.

In case they need any help, we will support the artists with setup, removal and the arrangement of their pieces of art within the building. After the removal of the exhibition, we have to leave the rooms in original state, unless we made a different agreement with the owner of the building.

AVAILABILITY OF MATERIAL AND TOOLS

Please indicate the need of special tools within your application (e. g. for errection or lifting). In case unusual tools are needed, the artist should provide it at his or her disposal and should be able to use it himself / herself.
Moreover, a list of needed work material (for instance screws, wood laths etc.) has to be handed in with the application. The material will be provided after a written confirmation by the organizers only.
The list in the application form is not binding but should be as exact as possible.

INSURANCE

The exhibition is located in a separate area of the building and is open to the public during the opening times. While guests walk through the exhibition, there will be a supervision team consisting of members of the ZUKUNFTSVISIONEN project team.
After the exhibition has closed, it will be inaccessible. The program with workshops, performances and so on will take place in a separate area of the building.
As the exhibition is located in an abandoned building in Görlitz, the walls could be porous or damp for example. Please take that fact in consideration.
Insurance details will be agreed on in the exhibition contract.

PUBLICATION

In accordance with the application, the artist agrees that the given images and texts can be used by the organizers of ZUKUNFTSVISIONEN for advertising purposes.

We are looking forward to receive your application soon
and keep our fingers crossed for you!